Samstag, 10. Februar 2018

Brumm, brumm, brumm...

Es brummte, klopfte und miaute letzten Samstag in der Buchstart Värslistunde.

Unser Thema diesen Monaten waren Geräusche. Sie sind nicht nur sehr geeignet um erste lautmalerische Sprechversuche von Kleinkindern zu fördern, sie machen auch grösseren Kindern und erwachsenen Kindern einen Heidenspass.

Unter diesem Link findet sich das Minibook mit den passenden Värsli. Für alle, die es zu Hause auch gerne einmal heulen, ticken oder summen lassen wollen.

Die nächste Värslistunde findet am Samstag, 7. April 2018 um 09:30 Uhr  zum Thema "Trösten" statt.

Freitag, 19. Januar 2018

Mein Praktikum in der FHNW PH Bibliothek Solothurn

Jessica schreibt:

Vom 14.11.2017 bis zum 22.12.2017 habe ich mein Praktikum in der Bibliothek der FHNW PH in Solothurn absolviert. Diese 6 Wochen waren sehr intensiv und boten mir einen Einblick im Bereich Hochschul-/Studienbibliothek. Die PH Bibliothek arbeitet im Gegensatz zur Zentralbibliothek alles mit Aleph*. Was gut für mich ist, da wir in der Zentralbibliothek auch bald alles mit Aleph machen. Dann ist es einfacher für mich, da ich es schon kenne.

Die FHNW PH Bibliothek ist dem Ausleihverbund NEBIS angeschlossen, das heisst Benutzer können von allen Bibliotheken die im NEBIS angeschlossen sind, Medien bestellen und ausleihen. Sie haben mehrheitlich Fachmedien und wissenschaftliche Medien. Die Benutzer sind deswegen auch vor allem Studierende, Dozierende, Lehrpersonen insbesondere des Kantons Solothurns und Kantonsschüler.

Sie finden hier alles für ihre Arbeiten, Module, Maturarbeiten und alles um den Unterricht bestmöglichst zu gestalten.


In der Bibliothek der PH Solothurn hat es nicht nur Bücher, sondern auch Lernspiele.
Es war langsam an der Zeit einige auszuscheiden. 
Eine der Arbeiten in der Bibliothek ist, die Bestellungen im Bestand zu holen.
Entweder sind es Bereitstellungen, die in Solothurn abgeholt werden,
oder es sind Transfer-Medien, die an eine andere Bibliothek gehen.
Da wir in der ZBS an der Ausleihe nicht mit Aleph arbeiten und keine RFID** haben,
hatte ich manchmal Probleme, deswegen auch dieser Gesichtsausdruck.
Sophia (die Lernende im 1. Lehrjahr) und ich haben passend zu den Festtagen
eine Ausstellung zum Thema Weihnachten gemacht.
Wir wussten gar nicht dass die PH Bibliothek so viele Weihnachtsbücher besitzt.

Die PH Solothurn besitzt einen kleinen Flohmarkt, die meisten Medien sind gratis,
jedoch gibt es auch einige die 1 Fr. kosten.
Seit ca. 3 Jahren versteckt die PH Bibliothek jeden Tag im Dezember einen Stern.
Wenn dieser gefunden wird, bekommt man eine kleine Belohnung.
Es gab Tage, an denen er 6-7 Mal gefunden worden ist und an anderen nur einmal.
Als Abschiedsgeschenk habe ich am letzten Arbeitstag, den 21.12.2018,
zehn Gelbe Kisten mit Bestellungen von Studierenden und Lehrpersonen etc. bekommen.

Das Praktikum in der Bibliothek PH SO hat mir sehr gefallen. Die Mitarbeitenden waren alle sehr nett und haben mir immer geholfen wo ich Hilfe gebraucht habe. Ich wurde gut im PH-Team aufgenommen, ich habe mich auch sehr gut mit allen verstanden.

Es waren sehr intensive 6 Wochen, die jedoch sehr schnell vorbei gegangen sind. Habe sehr viel Neues gelernt im Praktikum. Ich hatte noch die Chance die Chefin nach Liestal zu begleiten in die FHNW PH Bibliothek.

Am meisten hat mir das Gestalten der Ausstellung und das Vorbereiten der Bilderbücher- und Belletristik-Ecke gefallen.

* Bibliothekssystem in dem die Medien verwaltet werden.
** Etikette mit Chip für Selbstausleihe und Sicherung der Medien.