Freitag, 2. Dezember 2016

Wer hängt den da?

smh. Keine Sorge: den Stofftieren aus der Kijubi geht es Bestens. Sie hängen hier bloss so rum, bis sie wieder trocken sind. Weil nach so viel Liebe und Spiel, nach so vielen Kinderhänden, tut ab und zu eine Wäsche not.


Fotos zur Erzählnacht

Wer knackt den Code?
Die jüngste Teilnehmerin brütet in der Kijubi über einem Geheimcode.
smh. Im Blog-Betrag "Ein verrückter November" habe ich Fotos zur Erzählnacht versprochen. Hier sind sie - es sind die gleichen, die wir für den Online Artikel in der Solothurner Zeitung verwendet haben. Wer den Artikel lesen möchte, findet ihn hier: Erzählnacht in der Zentralbibliothek. Die Fotos hat Patrick Borer gemacht.

Rätselhafte Töne raten.
Maria Krekels, Mubi und Allard Eekman, Leiter Mubi, spielen Geräusche aus dem Bibliotheksalltag und Klänge seltener Instrumente ab.

Ian Holt, Leiter Sondersammlungen, stellt "geheimnisvolle" Bücher aus den historischen Beständen der Zentralbibliothek vor.

Welches Tagebuch ist das? Marlene Gerber, Benutzung und Info, bereitet den Posten für die nächste Gruppe vor.

Das Buffet steht bereit. Die Gastgeberinnen: Direktorin Verena Bider (vorne links), Christine Gasser, Leiterin Benutzung und Info, Marianne Sperisen, allg.-öffentliches Lektorat, Verena Steinmann, Benutzung und Info.

Kaffee und Kuchen. Pausenbuffet mit von den Mitarbeitenden selbstgebackenen Köstlichkeiten.

Kinderlesung mit Steffi Friis. Das junge Publikum lauscht gebannt.

Kinderlesung mit Steffi Friis. Edvard, Nelli und Oskar kommen gut an.

Patrick Kappeler liest Mark Twain. Lesung aus den "Tagebüchern von Adam und Eva".

Patrick Kappeler liest Mark Twain. Lesung aus den "Tagebüchern von Adam und Eva".
Der Saal ist voll.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Findus im Advent

smh. Findus ist wieder einmal ausserhalb der Kijubi unterwegs. Nach Weihnachten kommt er zurück.


Der Weg ist nicht weit, aber das Geschleppe gross,
deshalb nehmen wir kurz den grünen Flitzer.





















Mit Sack und Pack vor dem Quartierbüro





Hier ist es gemütlich...
...und meine Schwanz-Mütze passt perfekt zur Sofadecke
Ob da wohl auch Games drauf sind?
Bald sind sie fertig mit dekorieren

TATAA!

Findus ist bis Weihnachten im Schaufenster des Weststadt Quartierbüros (mit offiziellem Namen "Info-Center City West") zu bewundern.
 
Fotos, Dekoration und Berichterstattung: Ruth Andraschko