Dienstag, 28. April 2015

Wenn die Bücher heim wollen...



aw - Seit heute haben wir in der Zentralbibliothek Solothurn einen Rückgabekasten.


Wenn Sie also Bücher haben, die an Heimweh leiden und schnellstmöglich zu uns in die Bibliothek zurück wollen, obwohl es gerade Mitternacht geschlagen hat, ist das kein Problem mehr.

Medien können immer dann, wenn wir nicht offen haben (Sonntags und zwischen 18:30 Uhr und 08:00 Uhr), in den Rückgabekasten gelegt werden.

Sonntag, 26. April 2015

Blöfferhai, Tintentisch und eine Möwe aus Anabolien - Livezeichnen mit Nicolas d'Aujourd'hui

 
smh - Gestern fand die Solothurner Kulturnacht statt, und die Zentralbibliothek war mit vier Anlässen mit dabei. Wir von der Kijubi hatten den Basler Zeichner Nicolas d'Aujourd'hui eingeladen.
Wir waren im Vorfeld ziemlich aufgeregt. An der Kulturnacht gibt es keine Reservationen, man weiss also nicht, ob überhaupt jemand kommt.

Um so grösser war unsere Freude, als beide Anlässe sehr gut besucht waren: zwei mal fanden genau 27 Personen den Weg zu uns in den Querbau. Und alle hatten einen Heidenspass.

Bei Nicolas Programm ist es wichtig, dass das Publikum mitmacht. Und der Funke sprang sofort über, das Gelächter und die Beteiligung waren gross.

Im ersten Teil zeigte uns der Zeichner, wie aus blind hingekritzelten Linien phantastische Geschöpfe entstehen. Ist das ein Gesicht? Eine Bergkette? Ein grimmiger Haifisch im Anzug? Während er zeichnet und redet, entwickeln sich Figuren, Szenen und ganze Geschichten.
Wir erfuhren auch allerhand Interessantes über Tiere über und unter dem Wasser, von dem wir bisher keine Ahnung hatten. Wer wusste zum Beispiel, dass die Schlange so heisst, weil sie "Sch" macht und lang ist? Und was es mit dem legendären Tintentisch auf sich hat?
Der zweite Teil fand - sehr zeitgemäss - in 3D statt. Nicolas kombinierte unterschiedlichste Gegenstände und Bildausschnitte aus einer kleinen Sammelsurium-Truhe miteinander zu witzigen Figuren, teilweise ergänzt mit dem Zeichenstift. Das Resultat war immer wieder verblüffend und originell.
Zum Abschluss führte uns der Künstler in seine weiteren Tätigkeiten als Buchautor, Comiczeichner, Maskottchen-Entwickler und Spieleerfinder ein.

Livezeichnen mit Nicolas d'Aujourd'hui, das ist wie Theater oder Kino, nur viel persönlicher, und eben: interaktiv.

Wer gern ein Monster-Stempelset, ein Monster-Quartett oder ein Tieraugen-Memory bestellen möchte: hier geht's zum Webshop von nix-productions.



Mittwoch, 15. April 2015

Kulturnacht Solothurn 2015 - Künstler, Zeichner, Comix

 

smh - Wir haben für die diesjährige Kulturnacht langfristig voraus geplant und konnten den Comic-Zeichner Franz Zumstein für einen Vortrag und Workshop gewinnen. Der sympathische Künstler aus Balsthal wurde bekannt mit der Serie "Die Himmelsstürmer". Die neue Serie "Der Wüstenfalke" richtet sich an ein etwas älteres Publikum.



Kurz nach Erscheinen des gedruckten Programms zur Kulturnacht musste Herr Zumstein uns aus gesundheitlichen Gründen eine Absage erteilen. Die Suche nach einem Ersatz begann.

Zu unserem freudigen Erstaunen erhielten wir gleich mehrere sehr gute Offerten, so dass uns die Wahl am Ende richtig schwer fiel.

Schlussendlich haben wir uns für den Basler Künstler Nicolas d'Aujourd'hui (übrigens kein Künstlername!) entschieden. Der vielseitige Zeichner illustriert Bilderbücher und Comics, gibt aber auch Spiele heraus und entwickelt als Schnellzeichner live zusammen mit dem Publikum Figuren und Geschichten.

Jetzt freuen wir uns auf seinen Doppel-Auftritt an der Kulturnacht vom Samstag, 25. April 2015 um 17 und um 18 Uhr hier in der Zentralbibliothek.

www.nix-productions.ch