Freitag, 31. Januar 2014

Führungen machen Spass!

smh - Zur Zeit ist Hochsaison bei den Führungen. Wir hatten im Januar bereits zwei 3. Klassen da, dann eine Gruppe Jugendlicher, und heute waren es Kleinkinder mit ihren Müttern aus dem Projekt Schrittweise. Bis Ende März sind bereits vier weitere Führungen geplant.

Wir freuen uns immer sehr über Anfragen für Führungen, weil wir unsere Abteilung gerne zeigen. Die Führungen finden in den allermeisten Fällen ausserhalb der Öffnungszeiten statt, aus Platzgründen, und auch, damit wir unsere Ruhe haben.

Zur Zeit ist der Ablauf sehr einfach gehalten: Eine Einführung in die Angebote und Regeln, dann werden ein paar passende Bücher vorgestellt, evtl. wird etwas vorgelesen, und dann die effektive Führung durch den Raum. Meist sind die Kinder dann schon so "gluschtig", dass wir den Rundgang sehr kurz halten müssen.

Für eine Führung haben wir im Vorfeld einigen Aufwand betrieben, und anhand einer Liste eine Auswahl von Tiersachbüchern zusammen gestellt, weil die Kinder entsprechende Vorträge halten mussten. Als Dankeschön haben wir einen wunderschönen Strauss von Dankeskarten erhalten. Mit Zeichnungen und kurzen Texten von jedem einzelnen Kind!

Mittwoch, 29. Januar 2014

Nachruf auf einen DVD-Player




smh - Leider "lebt" unser DVD-Player nicht mehr :-(
Vor einigen Jahren konnten wir uns das Gerät aus einer Spende der Gemeinde Feldbrunnen SO finanzieren. Seither hat es treue Dienste geleistet, viele Kinder und Jugendliche haben sich daran erfreut.
Doch jetzt ist der Deckel abgebrochen, so dass leider keine DVDs mehr abgespielt werden können.
Das bedeutet, dass man in der Kijubi vorläufig keine Filme mehr anschauen kann.


Dienstag, 28. Januar 2014

Luana schreibt: Ein bissiges Vergnügen

Vor nicht allzu langer Zeit stiess ich beim Verräumen der Medien auf das Buch "Jungs zum Anbeissen" von Mari Mancusi. Als ich den Klapptext zum Buch las, musste ich es einfach mit nach Hause nehmen. Es handelt sich um eine Komödie, verpackt in einen Vampirroman. Nachfolgend werde ich eine kleine Zusammenfassung schreiben:

Der erste Band der bissigen Reihe über Sunny und Rayne
Sunshine und Rayne sind Zwillingsschwestern, doch obwohl sie sich äusserlich gleichen, sind sie innerlich völlig verschieden. Sunshine geht gerne zur Schule und will später mal Studieren. Ihre Gothic-Zwillingsschwester Rayne hingegen ist von allem Dunkeln begeistert, geht nicht gern zur Schule und will (logischerweise) ein Vampir werden.

Eines Abends geht Sunny, Rayne zu liebe mit in einen Gothicclub. Da trifft sie auf Magnus, einen Vampir. Blöderweise verwechselt er Sunny mit Rayne und beisst die falsche der beiden. Rayne, welche sich schon monatelang auf diesen Moment vorbereitet hat, ist stinksauer auf Sunny, dass diese nun zum Vampir werden wird und mit IHREM Blutsgefährten die Verbindung (natürlich unabsichtlich) eingegangen ist.

Gegen Ende wird alles wieder gut, Sunny wird dank dem Blut aus dem Heiligen Gral wieder zum Menschen und Magnus welcher sich während dieser ganzen Zeit in sie verliebt hat, bleibt bei ihr.



Mari Mancusi hat 7 weitere Bücher über Sunny und Rayne geschrieben. Hat es dein Interesse geweckt? Dann komm in die KiJuBi und beiss dich durch die Bücher.